Sellin- Rügen (ots) –

Am 05.05.2024 geriet gegen 05:00 Uhr eine Pension in Sellin, Ortsteil
Neuensien auf der Insel Rügen in Brand. Nach ersten Erkenntnissen 
schlug bei einem Gewitter ein Blitz in das Reetdach der Pension ein. 
Die Eigentümer und die Hotelgäste konnten das Gebäude unverletzt 
verlassen. Die 28 Personen werden gegenwärtig in einer Selliner 
Schule untergebracht.  Zur Brandbekämpfung sind die Feuerwehren aus 
dem Amtsbereich Mönchgut-Granitz, aus Bergen und aus Zirkow mit ca. 
170 Einsatzkräften im Einsatz. Zusätzlich kamen vorsorglich zwei 
Notärzte und drei Rettungswagen zum Einsatz. Die Löscharbeiten dauern
noch an. Der Kriminaldauerdienst Stralsund hat die Ermittlungen 
aufgenommen. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft 
Stralsund wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Der 
entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf mehrere Millionen Euro 
geschätzt.

Im Auftrag

Olaf Haase
Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal