PHR Stralsund (ots) –

Am heutigen Tag, 28.04.2024, gegen 17:35 Uhr, kam es in der Greifswalder Chaussee, in der Stralsunder Frankensiedlung, zu einem Brand einer Gartenlaube. Beamte der Stralsunder Polizei, des Kriminaldauerdienstes sowie der Berufsfeuerwehr Stralsund befanden sich im Einsatz. Verletzt wurden keine Personen. Es ist ein Gesamtschaden von ca. 9.000 Euro entstanden. Nach derzeitigen Ermittlungen brannte in der Gartensparte „Frankenvorstadt e.V.“ eine Laube (Größe ca. 35qm) teilweise aus. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Beamten des Kriminaldauerdienstes und des Brandursachenermittlers aufgenommen, es wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Wer Angaben zur Entstehung des Brandes machen kann, eine Personenbeschreibung zu möglichen Tatverdächtigen abgeben kann oder andere sachdienliche Informationen mitteilen kann, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnte, wende sich bitte unter der Telefonnummer 03831 / 2890 0 an das Polizeihauptrevier Stralsund, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki

Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal