Hofheim (ots) –

1. Jugendlicher von Hund gebissen,

Kelkheim, Fischbacher Straße,
Mittwoch, 24.04.2024, 15.10 Uhr

(ro)Am Mittwochnachmittag wurde ein 16-jähriger Jugendlicher in Kelkheim von einem Hund gebissen und leicht verletzt. Der 16-Jährige war in der Fischbacher Straße zu Fuß unterwegs. Ihm kam eine vierköpfige Personengruppe mit einem nicht angeleinten Hund entgegen. Der Geschädigte wich kurz auf die Straße aus, um an der Gruppe vorbeizulaufen. In diesem Moment biss der Hund ihn plötzlich. Der 16-Jährige erlitt oberflächliche Verletzungen. Die Personengruppe entfernte sich, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Die Hundehalterin wird als 1,70 Meter groß, Anfang 30 Jahre und mit sportlicher Statur beschrieben. Sie habe dunkelblonde, zum Zopf gebundene Haare und ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Bekleidet sei sie mit einer hellen Sporthose und einer Jacke gewesen. Der Hund habe schwarzes, längeres Fell mit einem weißen Streifen, der vom Gesicht bis zum Bauch führte, gehabt. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Kelkheim bittet Hinweisgeber unter der Rufnummer (06195) 6749-0 um sachdienliche Hinweise.

2. Pfefferspray an Schule versprüht,

Kriftel, Auf der Hohlmauer,
Donnerstag, 25.04.2024, 10 Uhr

(ro)Zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei kam es am Donnerstagmorgen um 10 Uhr an einer Schule in Kriftel in der Straße „Auf der Hohlmauer“, nachdem ein Unbekannter dort mit Pfefferspray gesprüht haben sollen. Hierdurch traten bei mehreren Schülerinnen und Schüler Reizungen der Atemwege und Augen auf. Nach ersten Ermittlungen wurde von einem Unbekannten im Bereich eines Treppenhauses ungezielt Pfefferspray versprüht, woraufhin die Reizungen auftraten. Insgesamt wurden 20 Personen leicht verletzt. Eine Schülerin musste im Krankenhaus behandelt werden, alle anderen geschädigten Schülerinnen und Schüler konnten nach kurzer Behandlung vom Rettungsdienst wieder entlassen werden. Die Erziehungsberechtigten wurden in Kenntnis gesetzt. Die Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls können ihre Hinweise der Polizei unter der Rufnummer (06192) 2079-0 melden.

3. Fahrrad gestohlen,

Eschborn-Niederhöchstadt, Altkönigweg,
Mittwoch, 24.04.2024, 8.50 Uhr bis 13.20 Uhr

(ro)Am Mittwoch haben Diebe im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt ein hochwertiges Fahrrad gestohlen. Die unbekannten Täter durchtrennten auf unbekannte Art und Weise das Schloss eines Mountainbikes, das am Parkplatz im Altkönigweg am S-Bahnhof verschlossen abgestellt war, und entwendeten dieses. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Das schwarze Mountainbike der Marke „Bulls“ hat einen Wert von fast 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Eschborn unter der Rufnummer (06196) 9695-0 entgegen.

4. Scheibe mit Gullideckel eingworfen,

Eschborn-Niederhöchstadt, Langer Weg,
Dienstag, 23.04.2024, 22 Uhr bis Mittwoch, 24.04.2024, 10.15 Uhr

(ro)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen Unbekannte gewaltsam in eine Gaststätte in Eschborn-Niederhöchstadt ein. Unbekannte Täter warfen mit einem in der Nähe entfernten Gullideckel eine Fensterscheibe der Gaststätte in der Straße „Langer Weg“ ein. Sie durchsuchten den Verkaufsraum und entwendeten Bargeld und eine bislang unbekannte Anzahl an Getränken. Anschließend flüchteten die Einbrecher unerkannt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer (06196)
2073-0 zu melden.

5. Beim Joggen beleidigt,

Hofheim-Wildsachsen, Feldweg zwischen Bremthal und Wildsachsen,
Sonntag, 21.04.2024, 15.45 Uhr

(ro)Ein Jogger wurde von einem unbekannten Mann am Sonntagmittag auf einem Feldweg in Hofheim-Wildsachsen beleidigt. Der 54-Jährige war gegen 14.45 Uhr zusammen mit seiner Frau auf einem Feldweg zwischen Bremthal und Wildsachsen joggen. Sie sprachen einen Hundehalter mit einem freilaufenden Hund an, da der Hund teilweise sehr weit entfernt von seinem Halter umherlief. Im Verlauf des Gesprächs wurde der 54-Jährige beleidigt. Das Ehepaar konnte noch beobachten, dass es zu einem weiteren Streitgespräch zwischen dem Hundehalter und einem anderen Jogger, der einen angeleinten Hund mit sich führte, kam. Der Hundehalter, der mit dem frei laufenden Hund unterwegs war, soll zwischen 50 und 55 Jahre alt und 1,75 Meter groß gewesen sein. Nach Angaben des Geschädigten habe er eine normale Statur und kurze, grau braune Haare und ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild gehabt. Er habe eine olivfarbene Jacke, eine graue Hose und eine schwarze Basecap getragen. Sein Hund wurde als schwarz-weißer Mischling, ähnlich einem Border Collie, beschrieben. Die Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder zum Hundehalter und dessen Hund machen können, sich unter der Rufnummer (06196) 2079-0 zu melden.

6. Unfall an Zebrastreifen,

Kelkheim, Hauptstraße/Frankenallee,
Mittwoch, 24.04.2024, 10.30 Uhr

(ro)In Kelkheim kam es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall an einem Zebrastreifen zwischen einem Porschefahrer und einem Fußgänger. Der Fußgänger wurde hierbei leicht verletzt.
Der 70-Jährige Porschefahrer befuhr gegen 10.30 Uhr die Hauptstraße aus Richtung Mittelweg in Richtung Frankenallee. Der 54-jährige Fußgänger überquerte den Zebrastreifen an der Ecke Hauptstraße/Frankenallee. Beim Überqueren des Zebrastreifens habe der Porsche ihn erst mit dem Außenspiegel und dann mit der hinteren Fahrzeugseite gestreift, hierdurch wurde der 54-Jährige leicht verletzt. Im weiteren Verlauf habe der Fußgänger noch gegen den Porsche getreten, sodass ein Schaden von geschätzt 1.000 Euro entstand. Über den Unfallhergang waren sich die beiden Parteien uneinig. Die Polizei sucht nun Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, und bittet diese, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 beim Regionalen Verkehrsdienst zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal