Münster / Gelesenkirchen (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei Münster und der Polizei Gelsenkirchen

Unbekannte Täter haben am frühen Freitagmorgen (03.05., 03:33 Uhr) einen Geldautomaten in einer Bankfiliale in der Industriestraße in Gelsenkirchen gesprengt.

Ein Zeuge meldete bei der Polizei einen lauten Knall. Nach ersten Erkenntnissen seien zwei Personen mit einem Roller unmittelbar nach dem Knall in Richtung „Schloss Horst“ geflüchtet. Vor Ort stellten die Beamten einen gesprengten Geldautomaten fest.

Personen wurden bei der Sprengung nicht verletzt. Laut Feuerwehr soll die Statik des Gebäudes durch die Detonation nicht beeinträchtigt worden sein. Die Spurensicherung der Polizei Gelsenkirchen ist aktuell vor Ort. Die Höhe des Gebäudeschadens und die mögliche Beute sind Bestandteil der Ermittlungen.

Hinweise zum Fluchtfahrzeug und den Tatverdächtigen nimmt die ermittlungsführende Behörde Münster unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen. Für die Einreichung von Bild- und Videodateien nutzen Sie bitte folgendes Hinweisportal: https://nrw.hinweisportal.de/.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Anna Tastowe
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal