Marburg-Biedenkopf (ots) –

Kirchhain: versuchter Raub auf Tankstelle

Nach einem versuchten Raubüberfall auf die Tankstelle in der Niederreheinischen Straße sucht die Polizei nach Zeugen. Am Dienstag (14.05.2024) gegen 19:35 Uhr betrat ein Unbekannter die Tankstelle und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Geld. Es kam zu einem Handgemenge, der 20-jährige Marktmitarbeiter entriss dem Täter das Messer, der daraufhin ohne Beute in Richtung Lidl flüchtete. Die Polizei bittet nun um Hinweise: Der Unbekannte soll 18 bis 19 Jahre alt und 167 cm bis 170 cm groß gewesen sein. Er hatte kurze braune Haare und war mit sehr locker sitzender, dunkler Kleidung und Sneaker mit heller Sohle bekleidet. Wem ist die verdächtige Person am Dienstagabend gegen 19:45 Uhr oder ggf. auch vor oder nach der Tat im Bereich der Tankstelle oder im Umfeld aufgefallen? Hinweise erbittet die Marburger Kriminalpolizei unter der (Telefonnummer 06421/4060).

Marburg: Auseinandersetzung am Rudolfsplatz

Bereits am 04.05.2024 gerieten zwei Männer in eine bislang nicht gänzlich geklärte Auseinandersetzung. Gegen 22:55 gerieten die beiden Streithähne vor einem Dönerladen in der Straße „Pilgrimstein“ zunächst in einen verbalen Streit über die vermeintlich unberechtigte Haltesituation eines Mietwagenfahrers mit seinem Fahrzeug. Im Streit beleidigte der 47-jährige Fahrer des Mietwagens seinen 55-jährigen Kontrahenten offenbar als „Arschloch“. Als die Streitparteien sich trennten, soll der 47-Jährige in seinen Pkw gestiegen sein und den 55-Jährigen beim Wegfahren mit der Fahrzeugseite gestreift haben, der dabei offensichtlich leicht verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer hat den Streit in Höhe des Döner-Imbiss am Rudolfsplatz zwischen dem Mietwagenfahrer und einem Taxi-Fahrer mitbekommen? Wer kann Angaben zu dieser Auseinandersetzung machen? Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Marburger Polizei unter der Telefonnummer 06421/4060 in Verbindung zu setzen.

Dautphetal-Dautphe: Verkehrsschild umgefahren

Am 30.04.2024 beschädigte ein Unfallfahrer auf dem Parkplatz der Hinterlandhalle Dautphetal ein Verkehrsschild. Zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr fuhr der Unbekannte vermutlich beim Ausparken gegen des Mast des Verkehrszeichen und drückte dieses in Schieflage. Der Schaden beläuft sich auf 600 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Biedenkopf (Telefonnummer 06461/92950).

Stadtallendorf: von der Fahrbahn abgekommen

Ein 25-Jähriger war am 05.05.2024 gegen 18:15 Uhr mit seinem Audi auf der L3290 von Erksdorf kommend in Richtung Stadtallendorf unterwegs. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die dortige Schutzplanke. Sein weißer A3 wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Der Schaden wird mit 6.000 Euro beziffert, die Reparatur der Schutzplanke wird 800 Euro kosten. Der aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stammende Audi-Fahrer verletzte sich. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer hat den Unfall mitbekommen? Wem ist auf dieser Strecke möglicherweise ein weiteres Fahrzeug aufgefallen? Wer hat den weißen Audi A3 vor dem Unfall gesehen? Hinweise erbittet die Polizeistation Stadtallendorf unter der Telefonnummer 06428/93050.

Marburg: Zwei Leichtverletzte und 13.000 Euro Schaden

Samstagabend (11.05.2024) krachten gegen 19:45 Uhr zwei Autos im Kreuzungsbereich Erlenring / Erlenring zusammen. Eine 43-Jährige fuhr mit ihrem VW auf dem Erlenring. Ein 24-jähriger Skoda-Fahrer kam aus Richtung der B3 auf den Erlenring. Die VW-Fahrerin missachtet offenbar die rotzeigende Ampelanlage im Kreuzungsbereich und fuhr in diesen ein. Dort stießen der graue Golf und der schwarze Karoq ineinander. Die 43-Jährige, sowie die 24-jährige Beifahrerin des Skodas wurden leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls und bittet diese sich unter der Telefonnummer 06421/4060 bei der Marburger Polizei zu melden.

Gladenbach – auf vorausfahrenden Pkw aufgefahren

Ein VW Fox-Fahrer war gegen 08:35 Uhr am Montagmorgen (13.05.2024) auf der B255 von Gladenbach in Richtung Mornshausen unterwegs. Hinten ihm fuhr ein 26-Jähriger in seinem VW Golf. Plötzlich bremste der Fox-Fahrer offenbar ohne ersichtlichen Grund ab. Nur aufgrund des eingehaltenen Sicherheitsabstands konnte der 26-Jährige eine Kollision verhindern. In der Folge setzte dieser zum Überholen des langsam fahrenden VWs an. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, fing der 54-jährige Fox-Fahrer an, seinen VW zu beschleunigen. In Höhe der Abfahrt Frohnhausen konnte der 26-Jährige den Überholvorgang beenden. Nach kurzer Weiterfahrt beschleunigte der 54-Jährige seinen Pkw offenbar erneut und fuhr auf den Golf des 26-Jährigen auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der mit 850 Euro beziffert wird. Wer hat den Vorfall mitbekommen? Wer kann Hinweise zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten geben? Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Biedenkopf (Telefonnummer 06461/92950).

Lahntal-Caldern: Spiegelunfall im Begegnungsverkehr

Auf der L 3092 zwischen Caldern und Michelbach kam es Montagmorgen (13.05.2024) zu einem Spiegelunfall im Begegnungsverkehr. Ein Audi-Fahrer war von Caldern in Richtung Michelbach unterwegs. Auf dieser Strecke kam ihm ein Lkw enteten, der offenbar auf die Fahrspur des Audis geriet und mit dessen Außenspiegel kollidierte. Dabei wurde der Spiegel sowie die Seitenscheibe der Fahrerseite des weißen A6 Avant beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Lkw geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060 in Verbindung zu setzen.

Wetter: Gartenzaun beschädigt

Zwischen dem 09.05.2024, 14:00 Uhr und Montagfrüh (13.05.2024), 09.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Wenden einen Gartenzaun in der Weimarer Straße. Die Polizei beziffert den Schaden am Metallzaun mit 2.500 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2044

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal