Menden (ots) –

Einbruchsdelikte

Ein 28 Jahre alter Mendener musste am Mittwochmittag feststellen, dass jemand in seine Wohnung einbrechen wollte. Hebelspuren waren an der Wohnungstür im Mehrfamilienhaus klar erkennbar. Zu einem Eindringen des Täters in die Wohnung kam es nicht. Am Donnerstag der vergangenen Woche waren die Spuren noch nicht da, Tatort ist der Pater-Alker-Weg.
An der Kolpingstraße hingegen schaffte es ein unbekannter Täter, einen Kellerraum aufzubrechen. Er konnte ein Schloss zu einem Kellerraumdemontieren und gelang so in den Besitz einiger Dekowaffen. Dies geschah zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 09:30 Uhr. Geschädigt wurde ein 52 Jahre alter Mendener.
Zudem on der Baufastraße: Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag wurden zwei E-Bikes aus der Holzhütte eines 56 Jahre alten Mendeners geklaut. Unbekannte brachen das Vorhängeschloss auf. Die Polizei bittet um Hinweise.

Straßenraub

Ein 85 Jahre alter Mendener ging am Donnerstag um 00:30 Uhr einen Gehweg am Oeseufer entlang. Als er in Richtung Wünnefeld unterwegs war, kamen zwei unbekannte Personen von hinten an ihn heran. Der eine Täter hielt den Senior an den Schultern fest, woraufhin ein zweiter Täter ihm das Portemonnaie aus der Gesäßtasche zog. Sie liefen in Richtung Iserlohner Straße davon. Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Die erste Person wird als männlich, 180cm groß, 30-40J alt, osteuropäisch und dunkel bekleidet beschrieben. Die andere männliche Person sei demnach etwa 170cm groß, 25-30J alt, dunkel gekleidet und habe auch ein osteuropäisches Erscheinungsbild gehabt. Wer kann Hinweise zur Tat geben?
(lubo)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal