Nachrodt – Wiblingwerde (ots) –

Sonntagmorgen um 3 Uhr wurde die Polizei zu einer Feierlichkeit am Holensiepen gerufen. Zum Ende einer Feier habe ein Gast angefangen zu randalieren. Der alkoholisierte 26 Jahre alte Wiblingwerder erhielt daher von der Polizei einen Platzverweis von der Örtlichkeit, welchem er zunächst widerwillig auf Zuspruch Anderer nachkam. Die Polizei beobachtete, ob er sich an den Platzverweis hält. Das Ergebnis: Am angrenzenden Parkplatz zu der Feierlichkeit erblickte er die Beamten und zeigte ihnen den Mittelfinger. Zudem wollte er auch den Parkplatz nicht verlassen, für den der Platzverweis ebenfalls galt. Als die Beamten ihm erklärten, dass er nun zur Durchsetzung des Platzverweises und zur Verhinderung möglicher Straftaten dem Polizeigewahrsam zugeführt wird, versuchte er sich zunächst, der Polizei zu entziehen, was auf Grund der Alkoholisierung misslang. Ihm wurden Handschellen angelegt, hiergegen wehrte er sich und es kam zu einem Gerangel zwischen ihm und der Polizei, die er im weiteren Verlauf beleidigte. Der Wiblingwerder verbachte im Polizeigewahrsam Lüdenscheid den weiteren Verlauf der Nacht, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
(lubo)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal