Petershagen-Friedewalde (ots) –

(TB) Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lavelsloher Straße (L764) in Friedewalde zogen sich in den frühen Morgenstunden des Freitags insgesamt neun Personen Verletzungen zu. Bei zwei von ihnen besteht Lebensgefahr. Vier Beteiligte haben sich schwere und drei leichte Verletzungen zugezogen. Die Lavesloher Straße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme für rund vier Stunden komplett gesperrt werden.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr ein 28-jähriger Diepenauer mit seinem VW Golf gegen sieben Uhr die Lavesloher Straße von der L 770 kommend in Richtung Friedewalde. Kurz bevor er den Rieheweg passieren wollte, kam aus diesem ein mit acht Personen besetzter VW Bulli gefahren. Der 26-jähriger Fahrer wollte mit seinem Fahrzeug die Lavesloher Straße in Richtung In der Galgenheide überqueren. Somit kam es zum folgenschweren Zusammenstoß. Durch die Wucht der Kollision wurde der Golf in den rechten Grünstreifen sowie der Kleinbus auf das angrenzende Feld geschleudert, wo beide Fahrzeuge zum Stehen kamen.

Die alarmierte Feuerwehr musste die Schiebetür des voll besetzten Bullis mit schwerem Gerät öffnen, um die Insassen zu befreien. Von den acht Personen im Alter von 24 bis 51 Jahren verletzten sich zwei lebensgefährlich, drei schwer und drei leicht. Der Golf-Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Sie alle wurden in mehrere Krankenhäuser der Umgebung gebracht. Neben der Feuerwehr und Polizei waren zudem die Rettungshubschrauber Christoph 4 aus Hannover sowie Christoph 13 aus Bielefeld – zwei Notärzte und sieben Rettungswagen im Einsatz. Zudem wurde das Verkehrsunfallteam der Polizei Paderborn angefordert.

Nach der Unfallaufnahme sowie dem Bergen und Abschleppen der beiden Fahrzeuge wurde die Sperrung der Lavesloher Straße gegen 11 Uhr wieder aufgehoben.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal