Rahden (ots) –

(AB) Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in Varl in den frühen Morgenstunden des Sonntags nach Zeugen.

Den Erkenntnissen nach war ein 20-jähriger Mann aus Rahden gegen 3.10 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Varler Straße unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Hohensteiner Mühle hielt ein Fahrzeug vor seinem Rad an. Aus dem Auto seien den Angaben nach zwei ihm unbekannte Männer ausgestiegen, die in der Dunkelheit unvermittelt auf ihn eingeschlagen haben sollen. In der Folge entwendeten sie dem Radfahrer unter anderem sein Smartphone.

Bevor die Täter mit ihrem Pkw flüchteten, schubsten sie den leicht verletzten Mann in den parallel zum Radweg verlaufenden Graben und forderten ihn unter Androhung weiterer Gewalt dazu auf, dort zu verbleiben.

Ein aufmerksamer Zeuge wurde aufgrund lauter Schreie auf die Tat aufmerksam und meldete sich über den Notruf bei der Polizei.
Beide Täter sollen zwischen 16 und 20 Jahren alt sein. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, sich telefonisch unter (0571) 8866-0 zu melden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal