Nürnberg (ots) –

Unbekannte sprühten in einem nicht bekannten Zeitraum ein antisemitisches Graffiti auf eine Brücke im Nürnberger Westen. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Am vergangenen Dienstag (14.05.2024) erhielt die Polizei die Mitteilung über ein Graffiti, das auf die Main-Donau-Kanal-Brücke, welche über die Südwesttangente führt, gesprüht worden war.

Es handelt sich hierbei um einen antisemitischen Schriftzug und ein Hakenkreuz auf einer Größe von ca. 1 x 2 Metern in schwarzer Farbe.

Das Graffiti wurde bereits entfernt, der Sachschaden ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0911 2112-3333.

Erstellt durch: Janine Mendel / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal