Zirndorf (ots) –

Am Donnerstagabend (02.05.2024) gingen in der Zirndorfer Innenstadt (Landkreis Fürth) zwei Jugendgruppen aufeinander los, wodurch mehrere Jugendliche verletzt wurden. Die Polizeiinspektion Zirndorf bittet um Zeugenhinweise.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es gegen 19:30 Uhr auf dem Marktplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen. Der zunächst verbale Streit steigerte sich bis hin zu Tritten und Faustschlägen, wodurch es mehrere Leichtverletzte gab. Ein 17-Jähriger versuchte im Verlauf der Auseinandersetzung auch seinen 20-jährigen Kontrahenten mit einem Cityroller zu schlagen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen konnte das Tatgeschehen von mehreren unbekannten Zeugen beobachtet werden. Insbesondere werden drei Personen gesucht, welche sich vor einem Restaurant in der Nähe aufhielten. Eine der drei Personen führte ein Fahrrad mit sich. Zudem fuhr zum Tatzeitpunkt ein weißer Pkw die Nürnberger Straße entlang und musste aufgrund des Geschehens stark abbremsen.

Die Polizeiinspektion Zirndorf ermittelt gegen mehrere Tatverdächtige wegen zahlreichen Körperverletzungsdelikten.
Die oben gesuchten Zeugen, sowie weitere Personen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 969270 in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch: Moritz Schlösser / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal