Feuchtwangen (ots) –

Am Mittwochnachmittag (24.04.2024) wurde ein Einbrecher in einem Einfamilienhaus in Feuchtwangen (Lkrs. Ansbach) überrascht. Dem Einbrecher gelang unerkannt die Flucht.

Als der Bewohner eines Einfamilienhauses im Ortsteil Heilbronn gegen 14:45 Uhr nachhause kam, bemerkte er Geräusche in seinem Anwesen. Kurz darauf traf er einen unbekannten Mann an, welcher umgehend aus dem Haus in Richtung Ortsmitte flüchtete. Der Bewohner verständigte daraufhin die Polizei. Zudem stellte der Bewohner fest, dass der Unbekannte offenbar mehrere Tausend Euro Bargeld entwendete.

Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es dem Unbekannten unerkannt zu flüchten. Es ist nicht auszuschließen, dass er in einen grauen Pkw-Kombi stieg, welcher sich zum gleichen Zeitpunkt von dem Wohnanwesen aus in Richtung Ortsmitte entfernte.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

Circa 35 Jahre alt, circa 170 cm groß, kräftige Statur, kurze dunkle Haare, rundliches Gesicht, gebräunter Teint und trug einen dunklen Pullover.

Die Spurensicherung kam vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Erstellt durch: Michael Petzold / bl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal