Walldorf, Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Am Freitag dem 03.05.2024 ereignete sich gegen 18 Uhr ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Linienbusses der die L 598 von Walldorf kommend in Richtung St. Leon befuhr, bemerkte etwas spät, dass ein PKW vor ihm in einen Feldweg abbiegen wollte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Busfahrer stark abbremsen. Ein 14-jähriges Mädchen war zu diesem Zeitpunkt gerade vom Sitzplatz aufgestanden, um mittels Drückknopf dem Fahrer zu signalisieren, dass sie an der nächsten Haltestelle aussteigen will. Das Mädchen stand an der hinteren Tür des Busses. Durch die Bremsung des Buses, konnte sich das Mädchen nicht mehr an den Haltestangen festhalten und viel in eine Glasscheibe. Die Glasscheibe zerbrach und das Mädchen viel samt Glasscherben auf zwei dahinter sitzende Personen. Durch die Glassplitter und den Sturz selbst wurden alle drei Fahrgäste, das junge Mädchen, als auch die beiden 62 und 51-jährigen Frauen leicht verletzt. Sie wurden durch den verständigten Rettungsdienst ambulant versorgt. Alle drei wollten sich aber zur Sicherheit selbst noch zu einem Arzt begeben.
Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall werden vom Verkehrsdienst in Heidelberg übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Maik Domberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal