St Leon-Rot (ots) –

Nach einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, musste am Dienstag um kurz nach 09 Uhr die L628 bei St. Leon-Rot voll gesperrt werden.
Ersten Ermittlungen zufolge bemerkte der Fahrer eines Klein-LKWs ein verkehrsbedingt haltendes Auto zu spät und fuhr diesem ins Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses auf ein weiteres Fahrzeug aufgeschoben.
Ein Unfallbeteiligter verletzte sich hierbei leicht.
Für die Unfallaufnahme sowie die Bergungsarbeiten musste die L628 voll gesperrt werden. Die Straßensperrung konnte gegen 10 Uhr aufgehoben werden.

In Folge des Unfalls kam es auf den umliegenden Straßen zu Verkehrsbehinderungen.
Ein Motorradfahrer, welcher auf der L546 unterwegs war, bemerkte den hierdurch stockenden Verkehr zu spät und fuhr einem Auto ins Heck.
Ob der Motorradfahrer verletzt ist, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal