Schwetzingen / Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Am Dienstag gegen 07:15 Uhr befuhr eine 63-jährige Skoda Fahrerin die Heidelberger Straße in Richtung Plankstadt. Ein ihr auf Höhe der Zufahrt zur Bundesstraße 535 entgegenkommender 64-jähriger Opelfahrer nahm ihr beim Abbiegen die Vorfahrt. Die Ampelanlage war zu der Zeit ausgeschaltet. Die Verkehrsteilnehmer mussten demzufolge ersatzweise die Verkehrszeichen beachten. Der unfallverursachende Opel wurde in der Folge gegen einen Ampelmast geschleudert. Die 63-jährige Geschädigte und eine weitere Person im Opel wurden leicht verletzt.
Der Sachschaden beläuft sich bei beiden Autos auf insgesamt etwa 30.000 Euro. Hinzukommt der Schaden an der Ampelanlage von ca. 5.000 Euro.

Die Polizei rät bei ungewöhnlichen oder unübersichtlichen Verkehrssituationen besondere Vorsicht walten zu lassen. Dies gilt in besonderem Maße bei zeitweise abgeschalteten Ampelanlagen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Karl Appel
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal