Mannheim (ots) –

Am Samstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Transporter die Relaisstraße im Stadtteil Rheinau in Richtung B36. Kurz vor dem Bahnhof Mannheim-Rheinau kam er in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Ampelmast. Der Mast drohte in Folge der Kollision zu kippen und wurde nur noch gehalten, da er sich mit der Frontstoßstange verkeilt hatte. Zur Sicherung des Ampelmastes mussten neben der Feuerwehr auch ein Techniker herangezogen werden, da der Mast noch unter Strom stand. Hierfür musste die Relaisstraße bis ca. 20:00 Uhr gesperrt werden. Der Schienenverkehr war nicht betroffen, der Busverkehr wurden umgeleitet.
Durch die Polizeistreife vom Polizeirevier Mannheim-Neckarau konnte Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Fahrer wurde mit dem Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht, dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das verunfallte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Niklas Jakob
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal