Hockenheim (ots) –

Gleich dreimal musste die Polizei in Hockenheim in den frühen Morgenstunden des 01.05.2024 wegen Trunkenheit im Verkehr tätig werden. Die Personen waren mit E-Scooter, E-Bike und sogar einem Sattelzug unterwegs. Mit Werten von über 1,2 bis zu fast 2 Promille waren die Personen zur Teilnahme am Straßenverkehr nicht mehr in der Lage. Sowohl der schlangenlinienfahrend Pedelec-Fahrer, als auch die 17-jährige Fahrerin eines E-Scooters mussten beim Revier die Maßnahmen über sich ergehen lassen. Neben dem Alkoholverstoß erhält ein Sattelzugfahrer, bei welchem der höchste Wert gemessen wurde, eine weitere Anzeige, da er nicht mit seiner Fahrerkarte unterwegs war.
Alle Beschuldigten müssen sich nun wegen Trunkenheitsfahrt verantworten und mit weiteren führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Michael Schäfer
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal