Heidelberg (ots) –

Ein Passant staunte nicht schlecht, als er am Sonntag um kurz vor 21 Uhr in der Elsa-Brändström-Straße auf einem Sperrmüllhaufen fünf Meerschweine vorfand. Sie befanden sich in einem Karton, auf welchem eine Decke lag. Da die Tiere verletzt waren und sich in einem sehr schlechten Zustand befanden, verständigte der Mann die Polizei. Eine hilfsbereite Anwohnerin unterstützte die Polizei, indem sie zwei kleine Transportboxen für die Tiere zur Verfügung stellte. Zur weiteren Behandlung übergab die Polizei die Meerschweine der Tiernotrettung.
Das Polizeirevier Heidelberg-Süd übernahm die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht nach dem bislang unbekannten Besitzer beziehungsweise der Besitzerin.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Kiefner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal