Eberbach (ots) –

Eine 44-jährige Touristin befuhr am Sonntag gegen 12:40 Uhr mit einem Opel mit litauischem Kennzeichen die B 45 von der Landesgrenze Hessen bis zur Einmündung der B 37 und beabsichtigte dort, nach links in Richtung Eberbach/Mosbach abzubiegen. An der dortigen Ampel hielt sie an und rollte vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung und aus Unachtsamkeit zurück. Hinter ihr befand sich ein 52-jähriger Dacia-Fahrer, welcher genau wie die Frau, an der Rotlicht zeigenden Ampel wartete.
Durch das Zurückrollen des Opels wurde der Dacia im Frontbereich leicht beschädigt, der Opel entsprechend im Heckbereich. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nachdem die Frau bemerkte, dass sie an ihren Hintermann gestoßen war, fuhr sie schnell los, missachtet das immer noch für sie geltende Rotlicht der Ampel und bog nach links auf die B 37 ab. Bei einer sofortigen Nachschau durch die zwischenzeitlich informierte Polizei konnte die Frau mit ihrem Opel im Bereich Eberbach-Lindach festgestellt und angehalten werden. Während dem Anhaltevorgang stellten die Polizeibeamtinnen und -beamten zudem noch fest, dass die Frau nicht angeschnallt war und ihr Mobiltelefon während der Fahrt in der Hand hielt.
Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten die Polizeikräfte, dass die Frau deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Den Alko-Test beatmete die Frau mit einem Wert von über zwei Promille.

Die Touristin wurde auf das Polizeirevier Eberbach mitgenommen, wo ihr zunächst eine Blutprobe entnommen und anschließend der Führerschein abgenommen wurde.
Sie erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Das Polizeirevier Eberbach ist auf der Suche nach Zeugen und/oder Geschädigten, die Angaben zur Fahrweise der Frau machen können. Diese soll auf ihrer Fahrt eventuell mehrere Verkehrsteilnehmer sowohl Pkw-Fahrer als auch Motorradfahrer im Gegenverkehr gefährdet haben.

Das Polizeirevier Eberbach nimmt Hinweise unter der Tel.-Nr.: 06271/92100 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Yvonne Schäfer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal