Zarrentin / Stolpe (ots) –

Nach dem schweren Autounfall am Montagmorgen mit 7 verletzten Personen bleibt die BAB 24 zwischen Zarrentin und Wittenburg in Fahrtrichtung Berlin weiterhin gesperrt. Weiteren Informationen zufolge hat sich die Anzahl der Schwerverletzten auf drei erhöht. Einer der Betroffenen wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Die 6 anderen Verletzten kamen in Krankenhäuser nach Hagenow und Lübeck. Ein technischer Sachverständiger wird an der Unfallstelle erwartet, der die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache unterstützen soll.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @PolizeiLWL
Facebook: Polizei Westmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal