Limburg (ots) –

Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

1. Gebäude auf Campingplatz aufgebrochen,
Limburg, Schleusenweg,
Samstag, 20.04.2024, 18:00 Uhr bis Sonntag, 21.04.2024, 00:30 Uhr

(wie) In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein Unbekannter in das Rezeptionsgebäude eines Limburger Campingplatzes eingestiegen und hat Bargeld daraus gestohlen.
Der Täter begab sich auf dem Campingplatz am Schleusenweg zu einem Holzhaus, dass als Rezeption genutzt wird. Dort öffnete er eine Terrassentür gewaltsam und gelangte so in das Innere. Aus einer Geldkassette entwendete der Einbrecher schließlich mehrere Hundert Euro Bargeld und verschwand anschließend unerkannt mit seiner Beute. Eine Videokamera zeichnete einen Tatverdächtigen auf, dieser wird als europäisch aussehend beschrieben. Er soll dunkel gekleidet gewesen sein und eine helle Basecap getragen haben.
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 entgegen.

2. Motorsäge aus Garage gestohlen,

Weinbach, Heimnest,
Samstag, 20.04.2024, 14:00 Uhr bis Sonntag, 21.04.2024, 14:00 Uhr

(wie) Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag haben Diebe in Weinbach eine Motorsäge aus einer Garage entwendet.
Die Unbekannten betraten unberechtigt das Grundstück in der Straße „Heimnest“ und begaben sich zur Garage. Deren Hintertür hebelten die Diebe auf und verschafften sich so Zutritt. Aus dem Inneren wurde dann eine Motorsäge der Marke „Stihl“ gestohlen.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06431/ 9140-0.

3. Auto aufgebrochen,

Limburg, Robert-Koch-Straße,
Samstag, 20.04.2024, 18:00 Uhr bis Sonntag, 21.04.2024, 08:00 Uhr

(wie) In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist in Limburg ein Auto aufgebrochen worden.
Eine 56-Jährige stellte ihren schwarzen Ford Mondeo an einem Wohnhaus in der Robert-Koch-Straße ab. Als sie am Sonntagmorgen zu dem Pkw zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter das Fahrzeug im Laufe der Nacht geöffnet hatte. Aus dem Innenraum fehlen nun eine Geldbörse mit Inhalt sowie mehrere Schlüssel und ein Mobiltelefon. Mit der Beute verschwand der Täter anschließend unerkannt.
Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 entgegen.

4. Prügelei mit Baseballschläger,

Waldbrunn-Ellar, Fussinger Straße,
Samstag, 20.04.2024, 19:15 Uhr

(wie) Am Samstagabend haben sich zwei Männer in Ellar auf offener Straße mit einem Baseballschläger geprügelt.
Zeugen riefen gegen 19:15 Uhr die Polizei in die Fussinger Straße, da dort zwei Männer aufeinander einschlagen würden. Dabei wären auch ein Baseballschläger und ein Stein genutzt worden. Als die Zeugen die Männer voneinander trennen wollten, flohen diese vom Tatort. Mehrere Streifen eilten nach Ellar und konnten einen der Beteiligten antreffen. Der 37-Jährige wies Verletzungen der vorausgegangenen Auseinandersetzung auf und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Offenbar war es aufgrund einer beleidigenden Äußerung zu einem Streit gekommen, bei dem auch mit einem Baseballschläger und einem Stein zugeschlagen wurde. Den anderen Beteiligten, einen 34-jährigen ebenfalls Verletzten, fanden die Beamten nach Zeugenhinweisen in der Nähe. Auch er wurde vom Rettungsdienst behandelt. Den Stein stellten die Polizisten sicher, der Baseballschläger konnte nicht mehr aufgefunden werden. Beide Kontrahenten nahmen die Streifen mit zur Dienststelle, wo ein Arzt Blutproben entnahm. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.
Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet, Hinweise dazu nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 entgegen.

5. Mann in Frickhofen angegriffen,

Dornburg-Frickhofen, Hauptstraße,
Sonntag, 21.04.2024, 19:50 Uhr

(wie) Unbekannte haben am Sonntagabend in Frickhofen einen Mann angegriffen und verletzt.
Der 36-Jährige war gegen 19:50 Uhr in der Hauptstraße gerade dabei, Mülltonnen auf die Straße zu stellen, als er plötzlich von zwei Unbekannten angegriffen wurde. Sie schlugen ins Gesicht des Mannes, verfolgten ihn bis an das Haus und stießen ihn zu Boden. Dann sollen sie sogar mehrfach zugetreten haben. Erst als der Verletzte um Hilfe schrie, ließen die Angreifer ab und flohen mit einem dunkeln Pkw in Richtung Rheinland-Pfalz. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die Verletzungen des 36-Jährigen und brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Täter wurden wir folgt beschrieben:

Täter 1

   -circa 180 cm groß -normale Statur -südländisches Erscheinungsbild
-schwarzer Drei-Tage-Bart -heller Hoodie

Täter 2

   -circa 175 cm groß -kräftig bis dicklich -südländisches 
Erscheinungsbild -schwarzer Vollbart -beiger Hoodie

Die Polizei ermittelt und bittet unter der Rufnummer 06431/ 9140-0 um Hinweise.

6. Randalierer festgenommen,

Limburg, Schaumburger Straße/Neumarkt,
Samstag, 20.04.2024, 06:40 Uhr bis 08:15 Uhr

(wie) Am Samstagvormittag hat ein Mann in Limburg mehrfach randaliert und wurde daher von der Polizei festgenommen.
Zunächst wurde eine Streife gegen 06:40 Uhr in die Schaumburger Straße gerufen. Dort hatte ein Unbekannter auf dem Hof eines Reifenhändlers randaliert, Reifen umhergeworfen und eine Plexiglasscheibe mit einem Gegenstand zerstört. Beim Eintreffen der Polizei war niemand mehr vor Ort. Der Zeuge konnte den Täter genau beschreiben. Gegen 08:15 Uhr meldeten mehrere Zeugen einen randalierenden Mann am Neumarkt. Je eine Streife der Bundes- und der Landespolizei begaben sich zu Fuß auf den Neumarkt und konnten den Gesuchten noch randalierend antreffen. Nachdem dieser einen Marktaufsteller umgeworfen hatte, nahmen ihn die Beamten fest. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 24-Jährige auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen, er konnte auch zweifelsfrei als Täter am Reifenhandel identifiziert werden. In der Gewahrsamszelle verletzte er sich im Laufe des Vormittags selbst, weshalb er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Anschließend lieferten die Beamten den verhaltensauffälligen Mann in eine Fachklinik ein.

7. Berauscht und unter Medikamenteneinfluss Auto gefahren,
Merenberg, Benztraße,
Sonntag, 21.04.2024, 11:05 Uhr

(wie) Ein berauschter und unter Medikamenteneinfluss stehender Mann verursachte am Sonntagvormittag einen Rettungseinsatz in Merenberg.
Zeugen meldeten gegen 11:05 Uhr einen BMW, der in der Benzstraße plötzlich von der Straße abgekommen war. Als die Zeugen nach dem Fahrer sehen wollten, saß dieser krampfend in seinem Auto. Eine Streife eilte zum Unfallort und wurde bei der Anfahrt informiert, dass der Fahrer nun aggressiv gegen den Rettungsdienst werde. Beim Eintreffen der Streife befand sich der 45-jährige Fahrer schlafend im Rettungswagen. Zur weiteren Untersuchung wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Bei den weiteren Ermittlungen ergab sich, dass der Mann Kokain konsumiert und verschiedene Medikamente eingenommen hatte. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren leiteten die Beamten ein.

8. Mit E-Scooter gestürzt,

Bad Camberg, St.-Georgen-Straße,
Samstag, 20.04.2024, 16:40 Uhr

(wie) Am Samstagnachmittag ist eine junge Frau in Bad Camberg mit einem E-Scooter gestürzt und hat sich dabei verletzt. Die 18-Jährige befuhr mit dem Elektroroller die St.-Georgen-Straße in Bad Camberg. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte sie zu Boden und verletzte sich. Die Besatzung eines Rettungswagens behandelte die 18-Jährige und brachte sie für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal