Lippe (ots) –

Einige Ruhestörungen und Streitereien beschäftigten die Polizei am gestrigen Feiertag im ganzen Kreisgebiet von Lippe, die meisten Ausflüge zum „Vatertag“ blieben jedoch friedlich. Viele Menschen waren auf den Beinen, doch die Zusammenkünfte an Ausflugzielen waren wie in den vergangenen Jahren großteils verhältnismäßig klein.

Allein in Lemgo auf dem Regenstorplatz kamen in der Spitze rund 500 Personen zusammen. Gegen 18 Uhr kam es dort zu einer Schlägerei mit mehreren Personen. Die Polizei musste schlichtend eingreifen, dabei kam es zum Widerstand gegen die Beamten, so dass Reizgas eingesetzt werden musste. Zwei Polizeibeamte wurden bei dem Widerstand leicht verletzt.

Kurz vor 20 Uhr wurden zwei weitere Beamte bei einem Widerstand auf dem Regenstorplatz verletzt. Ein 26-Jähriger verhielt sich bei einer Personenkontrolle verbal und körperlich aggressiv. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gegen Abend rückte die Polizei außerdem verstärkt zu Einsätzen wegen Randalierern oder hilflosen Personen, die zu viel Alkohol getrunken hatten, aus.

In Kalletal-Bavenhausen kam ein 30-Jähriger aus Dörentrup gegen 21:15 Uhr mit seinem Auto in einer Linkskurve nach rechts von der Straße Rentorf ab und kollidierte mit einem Baum. Der Mann blieb unverletzt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab, dass er unter Alkoholeinfluss gefahren war. Blutproben wurden deshalb abgenommen. Die Fahrerlaubnis des Mannes wurde sichergestellt.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 – 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: pressestelle.lippe@polizei.nrw.de
https://lippe.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Lippe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal