Lüneburg (ots) –

Die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg empfängt im Zeitraum vom 26. April bis 8. Mai 2024 an insgesamt 16 Terminen rund 1.100 Vorschulkinder aus Kindertagesstätten und Kindergärten der Stadt und des Landkreises Lüneburg zu dem Theaterstück „Das Rätsel der gelben Füße“.

Die interaktive Vorstellung wird von den Kolleginnen der Präventionspuppenbühne präsentiert, die durch eine Mischung aus Spaß, Musik und lehrreichen Inhalten die Kinder auf eine abenteuerliche Reise durch den Straßenverkehr mitnehmen. Dabei werden wichtige Themen wie das Überqueren der Straße, das Tragen von Sicherheitsausrüstung und das Erkennen von Verkehrsschildern spielerisch vermittelt.

„Das Rätsel der gelben Füße“ ist nicht nur ein unterhaltsames Schauspiel, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Verkehrserziehung unserer jüngsten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Die gelben Füße werden nicht nur im Theaterstück angesprochen. Auch an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet und Landkreis Lüneburg sind gelbe Füße gesprüht, die den Kindern beim Queren einer Straße helfen sollen.

Zusätzlich zur Lösung des spannenden Rätsels und jeder Menge lustiger Figuren, wie Frieda der Maus, dem schläfrigen Hund Herrn Meyer und natürlich Matze dem Zebra, vermittelt das Theaterstück den zukünftigen Schulkindern wichtige Grundregeln um ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Neben Spiel und Spaß bekommen die Kinder so Gelegenheit, sich auf den künftigen Weg zur Schule vorzubereiten.

Die Veranstaltungsreihe ist ein gemeinsames Projekt der Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg und der Verkehrssicherheitsberatung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen. Darüber hinaus stehen die Kolleginnen und Kollegen sowohl vor als auch nach dem Stück für Fragen rund um das Thema Verkehrssicherheit von Kindern und Eltern zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lüneburg
Laurits Penske
Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Telefon: 04131 8306-1052
E-Mail: pressestelle@pd-lg.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-lg.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Lüneburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal