Lüneburg (ots) –

++ hoher Sachschaden nach Brand auf dem Gelände eines Gärtnereibetriebs ++ Feuer greift von Restmüllcontainer auf Gebäude über ++ 800.000 Euro Sachschaden ++ zwei Personen bei Löscharbeiten leicht verletzt ++ Ermittlungen zur Brandursache dauern an ++

Landkreis Lüneburg – Bleckede

Zu einem größeren Schadensfeuer auf dem Gelände eines Gärtnereibetriebs in der Lauenburger Straße in Bleckede kam es in den Abendstunden des 13.05.24.
Aus bislang unbekannter Ursache war nach derzeitigen Ermittlungen gegen 20:00 Uhr ein Restmüllcontainer hinter dem Gebäude der eigentlichen Gärtnerei in Brand geraten. Das Feuer griff auf das Gebäude (Geschäfts- und Verkaufsgebäude – teilweise aus Blechplatten bestehend) über.

Die Feuerwehr Bleckede war umgehend mit mehr als 90 Einsatzkräften im Löscheinsatz und löschte das Feuer über mehrere Stunden.
Neben großen Teilen der Gärtnerei wurde auch eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage zerstört. Der Sachschaden wird aktuell mit gut 800.000 Euro beziffert.
Zwei Personen (ein 20-Jähriger aus dem Umfeld der Gärtnerei sowie ein Feuerwehrmann) erlitten bei den ersten Löschversuchen leicht Rauchgasintoxikationen.

Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und leitete erste Ermittlungen zur Brandursache ein. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-lg.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_luen
eburg_luechow_dannenberg_uelzen/pressestelle/pressestelle-der-polizei
inspektion-lueneburgluechow-duelzen-543.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal