Ludwigsburg (ots) –

Ein 35 Jahre alter Rollerfahrer hatte am Mittwochmorgen (08.05.2024), gegen 05.00 Uhr, Glück im Unglück, als er die Landesstraße 1113 von Ingersheim kommend in Richtung Ludwigsburg befuhr. Im Bereich der Autobahnbrücke Höhe Freiberg am Neckar befand sich nach derzeitigen Erkenntnissen ein bereits totes Reh auf der Fahrbahn. Vermutlich war es nach einem Unfall, der sich zuvor ereignet hatte, zurückgelassen worden. Der Rollerfahrer konnte das Tier nicht rechtzeitig genug erkennen, prallte dagegen und stürzte in der Folge. Er erlitt leichte Verletzungen. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144 900-0 oder E-Mail: marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de, sucht insbesondere Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall zwischen dem Reh und dem noch unbekannten Fahrzeug geben können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-8777
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal