Ludwigsburg (ots) –

Am Mittwochnachmittag kam es auf der BAB 8 zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart zu einem Fahrzeugbrand, bei dem eine 39-jährige Fahrerin eines Pkw Audi und ihr 6-jähriger Sohn leicht verletzt wurden.
Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei stand das Fahrzeug auf dem Standstreifen bereits in Vollbrand. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 6-Jährige auf der Rücksitzbank des Fahrzeuges mutmaßlich einen Feuerwerkskörper gezündet und dabei das Fahrzeug in Brand gesteckt. Die 39-jährige Fahrzeuglenkerin und ihr Sohn mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Während der Löscharbeiten, der Bergung des Fahrzeuges und der Reinigung der Fahrbahn kam es zu mehrfachen Sperrungen der Autobahn und hierdurch natürlich auch zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-8777
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal