Ludwigsburg (ots) –

Am Donnerstag (09.05.2024) gegen 12:00 Uhr befuhr die 57-jährige Fahrerin eines VW Golf die BAB 8 in Fahrtrichtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Leonberg-West verlor sie vermutlich auf Grund von Sekundenschlaf die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr von der linken Spur auf den Verflechtungsfahrstreifen. Dort streifte sie zunächst den Mercedes eines 69-Jährigen seitlich. Anschließend fuhr der VW Golf auf einen Opel Corsa auf, der vor dem Mercedes fuhr. Durch diesen Zusammenstoß wurde der Corsa nach rechts in die Leitplanke abgewiesen, drehte sich und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Der VW Golf überschlug sich und kam auf dem Dach liegend auf der linken Spur zum Liegen. Die Fahrerin des VW Golf wurde durch den Unfall schwer und die 26-jährige Fahrerin des Opel Corsa sowie ihr 24-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der Golf und der Corsa waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt schätzungsweise 25.000 EUR. Neben drei Streifen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg befanden sich auch der Rettungsdienst und die Feuerwehr an der Unfallstelle. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die Richtungsfahren München für 20 Minuten vollgesperrt, danach konnten wieder zwei Fahrspuren freigegeben werden. Es kam zu keinen besonderen Verkehrsstörungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-8777
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal