Kassel (ots) –

Baunatal (Landkreis Kassel):

Das Opfer dreister Trickdiebe wurde am Montagnachmittag eine Seniorin in ihrer Wohnung in der Akazienallee in Baunatal. Eine unbekannte Frau hatte gegen 17:15 Uhr an der Wohnungstür geklingelt und sich als Paketzustellerin ausgegeben. Im nächsten Moment drängte sich die vermeintliche Botin bereits mit einem Paket an der Bewohnerin vorbei in die Wohnung und stellte es in der Küche ab. Dort verwickelte sie die Seniorin in ein Gespräch und breitete plötzlich ein großes Tuch aus, das den Blick aus der Küche versperrte. Unmittelbar nachdem die Frau unter dem Vorwand, dass das Paket doch nicht für die Baunatalerin sei, gegangen war, bemerkte das Opfer den Diebstahl von Bargeld und Schmuck aus der Wohnung. Nach ersten Ermittlungen der aufnehmenden Streife war der unbekannte Komplize der falschen Paketzustellerin unbemerkt durch die offenstehende Balkontür in die Erdgeschosswohnung eingestiegen. Die Seniorin hatte noch gehört, dass sich die Täterin nach Verlassen der Wohnung mit einem Mann unterhielt, beide in ein Auto stiegen und wegfuhren. Von der Trickdiebin liegt folgende Beschreibung vor:

Ca. 1,60 Meter groß, blonde, zum Zopf gebundene Haare, helles T-Shirt, sprach akzentfrei Deutsch.

Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo. Zeugen, die am Montagnachmittag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatorts gesehen haben und Täterhinweise geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal