Kassel (ots) –

Kassel-Mitte:

Am gestrigen Dienstagnachmittag kam es gegen 17:10 Uhr in der Joseph-Beuys-Straße in Kassel zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer Fußgängerin, zu dem die Kasseler Polizei nun um Zeugenhinweise bittet. Wie die 25-jährige Fußgängerin nur wenige Minuten nach der Kollision auf der Wache des Polizeireviers Mitte schilderte, war sie zuvor an der Haltestelle „Hauptbahnhof Nord“ aus einem Bus ausgestiegen und wollte anschließend die Straße in Richtung Seiteneingang des Bahnhofs überqueren. Als sie hinter dem noch stehenden Bus auf die Fahrbahn trat, wurde sie seitlich von dem von rechts kommenden Pkw erfasst, wodurch sie auf die Motorhaube des Autos aufgeladen und anschließend zurück vor das Fahrzeug geschleudert wurde, wo sie auf ihren Beinen zum Stehen kam. Der unbekannte Fahrer des Wagens, ein Mann mit dunklerem Teint und schwarzem Vollbart, soll nach der Kollision nur den Kopf geschüttelt haben und in Richtung Werner-Hilpert-Straße davongefahren sein. Die unter Schock stehende 25-Jährige lief hiernach direkt zum gegenüberliegenden Polizeirevier, um den Unfall zu melden. Dort wurde die Frau aus Hünfeld auch durch gerufene Rettungskräfte behandelt, die aber glücklicherweise keine schwereren Verletzungen bei ihr feststellten. Es soll sich um ein weißes Auto mit vermutlich schwarzen Felgen gehandelt haben. Weitere Hinweise liegen aktuell nicht vor.

Wer den Unfall beobachtet hat und den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal