Rottweil (ots) –

Bei einem Verkehrsunfall, der am Sonntag auf der Bundesstraße 14 zwischen Neufra und Rottweil passiert ist, haben sich insgesamt vier Personen leicht und ein schwer verletzt. Eine 71-Jährige war gegen 17 Uhr mit einem Citroen Picasso C3 von Rottweil herkommend in Richtung Spaichingen unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt Rottweil-Neufra ordnete sich die Frau auf die Linksabbiegerspur ein und bog nach links ab. Hierbei kam es zu einer frontalen Kollision mit einem entgegenkommenden Mercedes, dessen 24-jähriger Fahrer auf der B 14 in Richtung Rottweil fuhr und noch mit einer Gefahrenbremsung versuchte, den Zusammenstoß zu verhindern. Bei dem Unfall zog sich der Mercedes-Fahrer schwere, sein beiden 25 Jahre alten Mitfahrer leichte Verletzungen zu. Die Citroen-Fahrerin und ihr 74 Jahre alter Beifahrer verletzten sich ebenfalls leicht. Mehrere Rettungswagen brachten die Verletzten in die umliegenden Kliniken. An den beiden Autos entstanden Totalschäden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Abschlepper kümmerten sich um die Bergung und den Abtransport der Wagen. Auch die Feuerwehren Neufra und Rottweil unterstützten vor Ort mit insgesamt acht Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften bei der Unfallaufnahme und Absicherung.

Rückfragen bitte an:

Nicole Minge
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1017
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal