Allensbach, B33 (ots) –

Am Dienstagmittag hat sich auf der Bundesstraße 33 zwischen Allensbach und Konstanz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Aus bislang unbekannter Ursache geriet eine 84-jährige VW Polo-Fahrerin, die von Allensbach in Richtung Konstanz unterwegs war, auf Höhe der Abfahrt zum Campingplatz Hegne auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Polo seitlich frontal mit einem entgegenkommenden Betonmischer eines 56 Jahre alten Mannes. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kleinwagen auf den Radweg rechts der Straße, wo er total beschädigt liegen blieb. Die mit vier Fahrzeugen und 18 Mann ausgerückte Allensbacher Feuerwehr rettete die in dem deformierten Auto eingeklemmte 84-Jährige. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort brachte ein Krankenwagen die schwerverletzte Frau in eine Klinik. Der 56-Jährige erlitt leichte Verletzungen, benötigte jedoch keine ärztliche Behandlung. Während der Unfallaufnahme war die B33 in beide Richtungen für mehrere Stunden gesperrt. Vor der Bergung des Betonmischers musste die Ladung zunächst umgepumpt werden, ehe der nicht mehr fahrbereite Laster abgeschleppt werden konnte. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 45.000 Euro.

Die Verkehrspolizei Mühlhausen-Ehingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Tel. 07733 9960-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Katrin Rosenthal
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal