Kiel (ots) –

Eine Streifenwagenbesatzung des 2. Polizeirevier Kiels führte ab Sonntagnachmittag bis in die Nacht Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt auf Alkohol und Drogen im Kieler Stadtgebiet durch. Die Beamten stellten zahlreiche Verstöße fest.

Um 15:00 Uhr kontrollierten die beiden Polizeibeamten einen 36-jährigen Autofahrer in der Preetzer Straße. Es bestand der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis stand, welcher sich mittels durchgeführten Drogenschnelltest erhärtete.

Unter den kontrollierten Personen befand sich zudem ein 37-jähriger Mann, den die Polizisten Montagmorgen gegen 01:50 Uhr in der Bahnhofstraße kontrollierten. Es bestand der Verdacht, dass er vor dem Fahrtantritt Cannabis und Methamphetamin konsumiert haben könnte. Zudem hatte er keine gültige Fahrerlaubnis.

Im Laufe des Einsatzes kontrollierten die Polizeikräfte fünf weitere Autofahrer, gegen die sie aufgrund des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss ebenfalls Anzeigen aufnahmen und Blutprobenentnahmen anordneten. Allen untersagten sie die Weiterfahrt.

Im Rahmen der Verkehrskontrollen trafen die Polizeibeamten neben dem genannten 37-Jährigen auf zwei weitere Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis, von denen einer gerade einmal 14 Jahre alt ist und den PKW seines Vaters ohne dessen Wissen nutzte. Auch hier leiteten sie entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

Die Dienststellen der Polizeidirektion Kiel werden auch in Zukunft gleichartige Kontrollen durchführen.

Pauline Vogler

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel

Pressestelle
Gartenstraße 7
24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 2010
E-Mail pressestelle.kiel.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal