Kiel (ots) –

In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ wird kommenden Mittwoch (08.05.2024) ab 20:15 Uhr die versuchte Vergewaltigung einer 23-Jährigen aus Kiel filmisch dargestellt. Kriminalkommissarin Karolin Koop wird in der Live-Sendung zu Gast sein und den Fall gemeinsam mit Moderator Rudi Cerne vorstellen. Die Beamten der Bezirkskriminalinspektion erhoffen sich durch die Ausstrahlung neue Hinweise, die zur Aufklärung des Falles führen.

Die 23-jährige Geschädigte wurde in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai 2022 zwischen 02:50 und 03:10 Uhr auf dem Rückweg eines Kneipenbesuches in Kiel von einer unbekannten männlichen Person angesprochen und in den Hiroshima-Park gedrängt. Dort bedrängte und berührte er sie. Im weiteren Verlauf versucht der Mann die junge Frau zu vergewaltigen. Sie konnte flüchten. Siehe hierzu die Pressemeldung vom:
https://t1p.de/pdkiel_aktenzeichenxy

Neben dem im September 2022 veröffentlichtem Phantombild existiert ein Soundfile, auf dem die Stimme des Täters zu hören ist. Diese Audiodatei wird in der Sendung in Teilen abgespielt. Umfangreiche Ermittlungen des Kommissariats 11 der Bezirkskriminalinspektion Kiel erbrachten bislang keine Hinweise auf den Täter. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, ausgelobt.

Die Beamten sind für weitere Hinweise unter der Rufnummer 0431 /160 3333 dankbar.

Stephanie Lage

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel

Pressestelle
Gartenstraße 7
24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 2010
E-Mail pressestelle.kiel.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal