Kiel (ots) –

Gestern am späten Abend kam es auf der Autobahn 215 in Fahrtrichtung Bordesholm zu einem Wurf von einer Autobahnbrücke. Verletzt wurde niemand. Das Kommissariat 11 der BKI Kiel nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeuginnen und Zeugen.

Ein Autofahrer befuhr gestern gegen 22:55 Uhr mit seinem Fahrzeug die BAB 215 in Richtung Bordesholm. In Höhe der Rendsburger Landstraße konnte er eine Person auf der dortigen Brücke erkennen, die mehrere Flaschen mit einer offensichtlich brennenden Flüssigkeit zwischen Leitplanke und Strandstreifen warf. Das Fahrzeug des Anrufers wurde durch den Flaschenwurf nicht getroffen. Für die Spurensicherung vor Ort wurde die A 215 und die Auffahrt von der A 210 sowie der Mettenhofzubringer für ca. eine Stunden voll gesperrt.

Das K11 hat die Ermittlungen aufgenommen und ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Tötungsdeliktes und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. In diesem Zusammenhang suchen die Beamten Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise jeglicher Art geben können. Diese nimmt die Polizei telefonisch unter 0431/160 3333 oder auf jeder Polizeidienststelle entgegen.

Stephanie Lage

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel

Pressestelle
Gartenstraße 7
24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 2010
E-Mail pressestelle.kiel.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal