Korbach (ots) –

Am Sonntag versuchten unbekannte Täter in Frankenberg zwei Fahrzeuge zu verkaufen. Die Käufer wurden skeptisch und ließen die Fahrzeuge überprüfen, diese waren gestohlen. Die Täter hatten in der Zwischenzeit allerdings das Weite gesucht. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf die beiden unbekannten Männer.

Die zwei unbekannten Täter hatten am Sonntag zwei Männer in einer Shisha-Bar in Frankenberg angesprochen und ihnen zwei Autos zum Kauf angeboten.
Es handelte sich um einen Audi A5 und einen BMW 530.
Die Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung wurden sehr günstig, für einen Gesamtpreis von 10000 Euro, angeboten.
Die Männer zeigten sich interessiert und willigten in eine Probefahrt ein.
Da ihnen das Angebot jedoch zu günstig erschien, waren sie skeptisch und fuhren auf der Probefahrt am Sonntag bei der Polizei in Frankenberg vorbei, wo sie ihre Bedenken schilderten.
Bei einer Überprüfung der Fahrzeuge durch die Polizei stellte sich heraus, dass eines der Fahrzeuge gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben war. Da auch das zweite Fahrzeug mit großer Wahrscheinlichkeit aus einem Diebstahl stammt, wurden beide Fahrzeuge in Absprache mit der Staatsanwaltschaft durch die Polizei sichergestellt.

Die Polizisten fuhren anschließend mit den Männern zurück zum Treffpunkt, den man mit den Verkäufern zuvor vereinbart hatte, die Täter waren jedoch nicht mehr vor Ort und konnten auch im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nicht angetroffen werden.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:
Der erste Täter war männlich, etwa 30 Jahre alt, 175 cm groß und von stämmiger Statur. Er hatte einen schwarzen Vollbart und trug eine weiße Kappe, ein weißes T-Shirt und darüber eine graue Jacke mit Reißverschluss.
Der zweite Täter war ebenfalls männlich, etwa 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von sportlicher Statur. Auch er hatte einen schwarzen Vollbart, dunkle Haare mit Seitenscheitel und trug ein weißes T-Shirt und eine blaue Jeans.
Beide Täter sprachen kurdisch.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel. 05631-9710.

Annika Heuschneider

Polizeioberkommissarin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 0611/32766-1012
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal