Karlsruhe (ots) –

Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt nahmen am frühen Morgen des 29.04.2024 einen 41-jährigen Mann in der Südstadt fest, der verdächtigt wird, eine Serie von Kellereinbrüchen verübt zu haben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der 41-Jährige für mehrere Einbrüche in Kellerabteile in Wohnhäusern der Luisenstraße verantwortlich ist. Diese fanden vermutlich im Zeitraum vom 26. April bis 29. April statt.
Polizeibeamte beobachteten, wie der mutmaßliche Täter gegen 01:00 Uhr nachts in der Luisenstraße Diebesgut in einen Pkw einlud. Im Fahrzeug konnten diverse Einbruchswerkzeuge aufgefunden werden. Daraufhin nahmen die Beamten den Mann fest. Bei der Durchsuchung der Wohnräume fanden die Polizeibeamten mutmaßliches Diebesgut sowie größere Mengen an diversen Betäubungsmitteln.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Beschuldigte am Montag dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Fabian Schür, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Anja Hamerski, Polizeipräsidium Karlsruhe

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: +49 721 666-1111
Fax: +49 721 666-1150
E-Mail: pressestelle.ka@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal