Köln (ots) –

Am Donnerstagabend (2. Mai) hat ein mutmaßlich alkoholisierter BMW-Fahrer (44) in Köln-Mülheim vier geparkte Autos gerammt und sich anschließen ohne die Polizei zu verständigen in seine Wohnung begeben. Zwei der Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren. Dank Zeugenaussagen konnten die Polizisten den 44-jährigen Fahrer des 5er BMW identifizieren und an seiner Wohnanschrift antreffen.
Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille und hatte für den Kölner eine Blutprobe, die Führerscheinbeschlagnahme sowie eine Strafanzeige zur Folge.

Ein Fahrradfahrer hatte gegen 22 Uhr beobachtet, wie der BMW mit Kurzzeitzulassung mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit die Hafenstrasse in Richtung Auenweg entlanggefahren war. Dort soll er am Ende gewendet haben und auf dem Rückweg in die vier geparkten Autos gefahren sein. Anschließend sei die schwarze Limousine auf einem Firmengelände geparkt worden und der Fahrer sei weggegangen.
(as/al)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal