Köln (ots) –

Nach kurzer Verfolgung durch den Stadtteil Bilderstöckchen haben Zivilfahnder des Einsatztrupps Verkehr am Mittwochmittag (24. April) einen mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer (22) in einem VW Golf gestoppt.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatten die Beamten den 22-Jährigen gegen 12.20 Uhr an einer Bushaltestelle auf dem Schiefersburger Weg überprüfen wollen. Trotz Anhaltezeichen und kurzer Ansprache der Polizisten beschleunigte der Kölner jedoch seinen Wagen lautstark, ließ die Vorderreifen durchdrehen und fuhr mit hohem Tempo davon. Die Zivilstreife nahm daraufhin die Verfolgung bis zum Blücherpark auf, wo der 22-Jährige sein Fahrzeug abstellte. Ihn selber fanden die Beamten versteckt in einem Gebüsch.

Nachdem ein Drogenvortest bei dem Mann anschließend positiv auf Kokain und Cannabis ausfiel, ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an.

Da der Kölner derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, erwartet ihn nun neben eines Gefährdungsdelikts im Straßenverkehr auch eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (al/sb)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal