Köln (ots) –

Am Samstagnachmittag (20. April) ist im Stadtteil Porz-Ensen ein 20 Jahre alter E-Scooter-Fahrer von einem BMW (Fahrer: 43) erfasst und mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert worden.
Der 20-jährige Kölner wird derzeit noch immer intensivmedizinisch versorgt.

Ersten Zeugenaussagen zufolge war der 43-jährige Autofahrer gegen 17.15 Uhr auf der rechten Fahrspur der Kölner Straße in Richtung Westhoven unterwegs. Auf Höhe der Elisenstraße soll der Wagen dann aus bislang ungeklärter Ursache mit dem E-Scooter kollidiert sein.

Das Verkehrskommissariat 2 sucht in diesem Zusammenhang dringend weitere Zeugen sowie insbesondere einen etwa 25-30 Jahre alten Autofahrer. Der Mann hatte sich kurz nach der Kollision bei der Shell-Tankstelle auf der Kölner Straße gemeldet und dort Angaben zum Unfall gemacht ohne jedoch seine Personalien für die Polizei zu hinterlassen.

Der mutmaßliche Augenzeuge sowie andere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden. (al/as)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal