Schwerin (Weststadt) (ots) –

In den Abendstunden des 01.05.2024 wurden der Einsatzleitstelle des 
Polizeipräsidiums Rostock via Notruf gegen 20:30 Uhr zeitlich dicht 
aufeinanderfolgend zwei brennende Mülltonnen in der Lübecker Str. und
der Robert-Beltz-Str. in Schwerin gemeldet.
Die Feuer wurden zeitnah durch beherzt eingreifende Passanten und die
Berufsfeuerwehr der Stadt Schwerin gelöscht. Personen oder die 
anliegenden Gebäude wurden durch die in Flammen stehenden 
Abfallbehälter nicht gefährdet.
Aufgrund von Zeugenaussagen konnte ein 35-jähriger, deutscher 
Tatverdächtiger im Nahbereich gestellt werden.
Eine politische Motivation seines Handelns war nicht erkennbar.
Neben Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin kamen auch Mitarbeiter
des Kriminaldauerdienstes zum Einsatz.
Das Kriminalkommissariat Schwerin hat die Ermittlungen wegen des 
Verdachtes von Sachbeschädigungen durch Feuer aufgenommen. Der 
Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 700 Euro.

gefertigt:
Polizeioberkommissar Niklas Mers
Streifenführer
Polizeihauptrevier Schwerin

verantwortlich:
André Falke
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Dörte Lembke, Tobias Gläser
Telefon: 038208 888 2040/ -2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal