Holzminden (ots) –

In einem umfangreichen Ermittlungsverfahren wegen Erwerb von und Handeltreiben mit nicht geringen Mengen Betäubungsmittel haben Ermittler des Polizeikommissariat Holzminden in den Abendstunden des 30.04.2024 im Stadtgebiet von Holzminden Kontrollen durchgeführt und einen Durchsuchungsbeschluss vollstreckt, der zuvor auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim seitens des Amtsgerichts Hildesheim auf Grundlage des neuen Cannabisgesetztes erlassen wurde.
Im Rahmen der Kontrollen konnten bereits diverse Mengen unterschiedlicher Rauschgifte aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen die betroffenen Personen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Cannabisgesetz, Betäubungsmittelgesetz und Arzneimittelgesetz eingeleitet. Es handelt sich hierbei um insgesamt drei männliche und eine weibliche Beschuldigte im Alter von 27 bis 47 Jahren, die als Abnehmer des Dealers (männlich, 27 Jahre) identifiziert werden konnten.
Die in der Folge bei dem Dealer durchgeführte Wohnungsdurchsuchung führte zum Auffinden und Sicherstellen einer erheblichen Menge von Marihuana, einer gut versteckten vierstelligen Summe von offensichtlichem Dealgeld und diverser Utensilien zum Verkauf von Betäubungsmitteln. Der Anfangsverdacht des Handeltreibens mit Cannabis in nicht geringen Mengen bestätigte sich. Der Beschuldigte wurde am späten Dienstagabend nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Die Polizei Holzminden weist in diesem Zusammenhang nochmal darauf hin, dass durch die neue Rechtslage im Betäubungsmittelrecht sich lediglich eine Teillegalisierung von Cannabis ergeben hat. Der unerlaubte Erwerb und das illegale Handeltreiben mit Cannabis steht weiterhin unter Strafe und wird konsequent verfolgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Holzminden
EKHK Frank Keller, Leiter Kriminaldienst
Telefon: 05531/958-125
E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal