Heilbronn (ots) –

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 30.04.2024 gegen 16:47 Uhr zwischen Forchtenberg und Ernsbach, bei welchem ein 35-jähriger Kradfahrer lebensgefährlich, sowie eine 68-jährige Frau schwer verletzt wurden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der Kradfahrer die Strecke Ernsbach in Richtung Forchtenberg und überholte hier einen Linienbus. Ein entgegenkommender 70-jähriger Pkw-Lenker erkannte das Fahrmannöver des Kradfahrers zu spät und versuchte noch, ein Ausweichmannöver durchzuführen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Hierbei wurde seine 68-jährige Beifaherin im Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Der Kradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Beide Verletzte wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Landstraße war zur Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen und 32 Mann vor Ort, der Rettungsdienst musste neben 2 Hubschraubern mit 4 Notärzten, 11 Rettungssanitätern sowie 4 RtW in den Einsatz gehen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal