Heilbronn (ots) –

Lehrensteinsfeld: Von Fahrbahn abgekommen – Hoher Sachschaden

Sachschaden in Höhe von circa 70.000 Euro verursachte ein BMW-Fahrer am Mittwochabend bei einem Unfall in Lehrensteinsfeld. Der 21-Jährige war gegen 23 Uhr, vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit, auf der Straße „Neuwiesen“ in Richtung der Kreisstraße 2127 unterwegs, als er die Kontrolle über seinen M6 verlor und zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier geriet das Fahrzeug ins Schleudern und schlug im weiteren Verlauf mit dem Heck in eine Lagerhalle ein. Vor der Kollision mit dem Gebäude beschädigte der Pkw noch ein Verkehrszeichen und einen Laternenmast. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Daher wurde sein Führerschein beschlagnahmt und der BMW sichergestellt.

A81/Weinsberg: Mit über 2 Promille Unfall verursacht – Eine Person schwer verletzt

Ein Schwerverletzter und Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro sind das Resultat eines Unfalls am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 81 bei Weinsberg. Gegen 14.45 Uhr fuhr ein 64-Jähriger mit seinem Opel an der Anschlussstelle Weinsberg auf die Autobahn in Richtung Stuttgart auf und wechselte im weiteren Verlauf auf den rechten Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn. Zeitgleich befuhr ein 29-Jähriger mit seinem Hyundai die Autobahn in gleicher Richtung zunächst auf dem linken Fahrstreifen und überholte in der Folge Fahrzeuge, welche auf dem linken und mittleren Fahrstreifen unterwegs waren, rechts. Hierbei übersah er vermutlich den dort fahrenden Opel und fuhr auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Opel über die mittlere und linke Spur, kollidierte mit der Betonleitwand und überschlug sich im Anschluss. Das Fahrzeug blieb abschließend auf dem Dach liegen. Die 63-jährige Beifahrerin im Opel musste mit schweren, der Opel-Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine mögliche Alkoholbeeinflussung des 29-Jährigen fest. Daher wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser zeigte einen Wert von über zwei Promille, weshalb der Mann die Polizisten in ein Krankenhaus begleiten und dort eine Blutprobe abgeben musste. Sein Führerschein wurde einbehalten. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal