Heilbronn (ots) –

Heilbronn: Mutmaßlicher Drogendealer in Haft

Ein 18-Jähriger wurde am vergangenen Donnerstag in Heilbronn wegen des bestehenden Verdachts des gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Cannabis vorläufig festgenommen.

Der selbst in Heilbronn wohnende Mann soll in der vergangenen Woche für mehrere Tage ein Zimmer in einem Hotel in der Mozartstraße angemietet haben. Dieses soll er mehrmals am Tag mutmaßlich für kurze Treffen zur Übergabe von Cannabis verlassen haben.

Bei der durch die Kriminalpolizei Heilbronn durchgeführte Durchsuchung seines Hotelzimmers behauptete der 18-Jährige, nur Haschisch zu besitzen und dass dies aufgrund des kürzlich geänderten Gesetzes zum Cannabisbesitz nicht strafbar sei.

Da bei der Durchsuchung jedoch eine fast 100g Haschisch, abgepackt in Päckchen zu je 25 Gramm, mutmaßlich um bei einer Kontrolle die Mengengrenze des Konsumcannabisgesetz einzuhalten, Verpackungsmaterial und Waffen aufgefunden werden konnten, wurde der Tatverdächtige am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der mutmaßliche Drogendealer wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal