Lübeck (ots) –

Ein Zeuge beobachtete am Montagabend (13.05.) wie zwei Männer auf einem Fahrzeug die Fahrerposition tauschten. Zudem führte der ursprüngliche Fahrer den Positionswechsel mit schwankendem Gang durch. Das Fahrzeug konnte kontrolliert werden und bei beiden Fahrern wurde Atemalkohol festgestellt. Blutproben wurden entnommen.

Gegen 23:50 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Leitstelle der Polizei und teilte mit, dass ein VW up beim Einbiegen von der Obertrave zum Holstentorplatz beinahe gegen eine Absperrung auf der Gegenfahrbahn gefahren wäre. Anschließend habe er unerlaubt die Busspur benutzt und erst kurz vor dem Lindenplatz das Licht eingeschaltet. In der Fackenburger Allee habe das Fahrzeug auf dem Rad- und Gehwegbereich angehalten, um den Fahrer zu wechseln.
Der Zeuge gab weiter an, dass der ursprüngliche Fahrer während des Wechsels schwankte und stark alkoholisiert wirkte.

Der VW konnte in der Hansestraße angehalten und kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem aktuellen Fahrer, einem 25-jährigen Lübecker, einen Wert von 1,12 Promille. Bei dem vorherigen Fahrer, ein 23-jähriger Lübecker, ergab der Test einen Wert von 2,68 Promille. Blutprobenentnahmen waren die Folge.
Zu einer Gefährdung Unbeteiligter kam es nach derzeitigem Ermittlungstand nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal