Heidekreis (ots) –

25.04.2024 / Zukunftstag bei der Polizei im Heidekreis

Heidekreis: Einen spannenden Tag durften insgesamt knapp 70 Nachwuchspolizisten und -polizistinnen im Rahmen des Zukunftstages in den Polizeidienststellen Soltau, Munster und Bad Fallingbostel erleben.

Noch während der Begrüßung im Gebäude des Zentralen Kriminaldienstes in Soltau wurden die Kinder und Jugendlichen um Unterstützung bei der Spurensuche nach der Sicherstellung eines Autos gebeten. Die jungen Detektive durchsuchten fleißig das Fahrzeug nach Beweismitteln wie Handys, Schuhen, Schraubenzieher, Kennzeichen und Notizzetteln. Im Anschluss mussten die Gegenstände natürlich auf Fingerabdrücke untersucht werden. Es wurde gepinselt sowie geklebt, um jede Spur zu sichern und diese danach an das Fachkommissariat für Forensik zur Untersuchung zu übergeben. Eine Besichtigung der Wache und der Zellen sowie die erkennungsdienstliche Behandlung mit Fingerabdrücken und Fotos durfte natürlich auch nicht fehlen, bevor die Diensthundeführer mit ihren treuen Begleitern großes Interesse bei den Kindern weckten. Auch in Munster und Bad Fallingbostel gab es viel zu sehen. Dort sorgten Vorführungen der Verfügungseinheit und der Diensthunde ebenfalls für staunende Gesichter. Auch hier durften sich die Kinder in der Spurensuche und -sicherung üben, die Zellen besichtigen und vor allem viele Fragen rund um den Polizeiberuf stellen.

Das Interesse an dem Zukunftstag bei der Polizei war – wie jedes Jahr – enorm. Viele Plätze waren schon früh vergeben. Wer sich für den Polizeiberuf interessiert und Informationen über Vorrausetzungen, Studium oder auch Praktika erhalten möchte, kann sich jederzeit an die Ansprechpartner Sven Lehmann und Daniela Wille (Tel. 05191-9380105) wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Tarek Gibbah
Telefon: +49 5191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal