Hildesheim (ots) –

Hildesheim, Nordstadt (eis) Am Dienstag, 14.05.2024, erreicht die Polizei Hildesheim gegen 15:56 Uhr die Meldung, dass sich auf dem Gelände einer Firma in einem Gewerbegebiet der Hildesheimer Nordstadt ein tödlicher Arbeitsunfall ereignet hat.
Nach dem bisherigen vorläufigen Ermittlungsstand der Polizei Hildesheim, hatte ein 46jähriger Sarstedter Reparaturarbeiten an einem Lkw seines Arbeitgebers durchgeführt. Aus bislang nicht vollständig geklärter Ursache war er dabei zwischen Fahrgestell und Führerhaus eingeklemmt und tödlich verletzt worden.
Zeugen des Unfalls hatten sofort den Rettungsdienst über den Notruf verständigt. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen, nachdem die Feuerwehr ihn mit technischem Gerät befreit hatte.
Neben Kräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr waren mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei Hildesheim eingesetzt. Außerdem waren Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamtes vor Ort.
Weitere Ermittlungen zur Unfallursache werden am heutigen Tage durch das zuständige Fachkommissariat der Polizeiinspektion Hildesheim durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05121/ 939-112
Fax: 05121/939-250
E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal