Hamburg (ots) –

Tatzeit: 09.05.2024, 03:30 Uhr; Tatort: Hamburg-St. Pauli, Talstraße

Am frühen Donnerstagmorgen beleidigte ein Mann eine unbestimmte Anzahl von Personen vor einer Bar mutmaßlich homophob und griff dort wenig später eine weitere Person an. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand befand sich eine männliche Person vor einer Bar, als er unvermittelt mehrere Gäste sowie einen Mitarbeiter, vermutlich aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, beleidigt haben soll. Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige zunächst und erschien gegen 05:00 Uhr erneut, dieses Mal in Begleitung von fünf weiteren Männern, an der Lokalität. Der Tatverdächtige warf nun eine Glasflasche in Richtung des Eingangs. Darüber hinaus soll er oder einer seiner Begleiter unvermittelt einem bis dahin Unbeteiligten ins Gesicht geschlagen haben. Der 28-jährigen Mann erlitt dadurch leichte Verletzungen, welche medizinisch nicht versorgt werden musste.

Der Tatverdächtige sowie seine Begleiter flüchteten in unbekannte Richtung und konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch alarmierte Polizeikräfte nicht angetroffen werden.

Der Tatverdächtige und einer seiner Begleiter können wie folgt beschrieben werden:

1)

   - männlich
   - circa 21 Jahre alt
   - circa 180 cm groß
   - "osteuropäisches" Erscheinungsbild
   - stämmige Figur
   - dunkelblonder Bart
   - bekleidet mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Steppjacke 
     und einer schwarzen Wollmütze mit weiß-rotem Emblem

2)

   - männlich
   - circa 170 cm groß
   - "südländisches" Erscheinungsbild
   - trug einen Drei-Tage-Bart und eine dunkle Wollmütze

Die Ermittlungen werden vom Staatsschutz (LKA 7) geführt und dauern an.

Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen, welche Hinweise zu Tatverdächtigen geben können, oder sonstige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter 040/4286 – 56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Wen.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Laura Wentzien
Telefon: 040 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal