Hamburg (ots) –

Zeit: Freitag, 10.05.2024 – Montag, 13.05.2024, 05:00 Uhr; Ort: Hamburger Stadtgebiet

Auch an diesem Wochenende wird es in Hamburg wieder zahlreiche Veranstaltungen und Demonstrationen geben. Dazu wird für die Erneuerung der Berlintertordammbrücke erneut die Bürgerweide vollgesperrt. Es ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Der 835. Hafengeburtstag wurde gestern bei schönstem Frühlingswetter eröffnet. Auf der Veranstaltungsfläche zwischen dem Hamburger Fischmarkt und der Elbphilharmonie und auf der Elbe werden Besucherinnen und Besuchern zahlreiche Attraktionen geboten.
Dafür sind an Land mehrere Straßensperrungen und Umleitungen am und im Umfeld des Hafengeburtstags eingerichtet worden.
Nähere Informationen siehe https://www.hamburg.de/hafengeburtstag/.
In diesem Zusammenhang weist die Polizei auch auf die eingerichtete Drohnenflugverbotszone für diesen Bereich hin.
Details sind unter https://www.polizei.hamburg/drohnenflugverbotszone-09-05-11-05-2024-864486#:~:text=Das%20Drohnenflugverbot%20gilt%20vom%2009.05,zum%20Betrieb%20von%20Drohnen%20hin zu finden.

Darüber hinaus werden an diesem Wochenende überwiegend im Innenstadtbereich wieder mehr als 30 Demonstrationen durchgeführt. Eine der größten angemeldeten Versammlungen ist dabei am Samstag in der Zeit von 16:00 Uhr – 18:30 Uhr im Kreuzweg (Hamburg-St. Georg) geplant, zu der der Veranstalter 1.000 Teilnehmende erwartet.

Zusätzlich spielt der FC St. Pauli am Sonntag gegen den VfL Osnabrück sein letztes Heimspiel in dieser Saison. Die Innenstadtlage des Millerntorstadions und mögliche Fanmärsche könnten zu weiteren Verkehrsbeeinträchtigungen führen.

Im Zuge der Sanierung der Berlinertordammbrücke ist es ab heute Abend, 22:00 Uhr, ein weiteres Mal erforderlich, die Bürgerweide bis Montagmorgen, 05:00 Uhr, voll zu sperren.
Siehe https://lsbg.hamburg.de/baumassnahmen-und-planungen/berlinertordammbruecke

Besucherinnen und Besuchern des Hamburger Stadtgebiets wird daher dringend empfohlen, ohne Auto die Innenstadt zu erreichen und auf die Angebote des ÖPNV zurückzugreifen.

Ergänzende Information können zusätzlich hier entnommen werden: https://www.hamburg.de/verkehr-aktuell/polizeimeldungen/

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal