Hamburg (ots) –

Tatzeit: 24.04.2024, 19:10 Uhr

Tatort: Hamburg-Barmbek-Nord, Steilshooper Straße

Gestern Abend haben drei Männer versucht, einen Barmbeker Kiosk zu überfallen, sind jedoch ohne Beute geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Den bisherigen Erkenntnissen des zuständigen Raubdezernates (LKA 144) zufolge betraten die drei geschätzt 18 bis 20 Jahre alten und mit Sturmhauben maskierten Männer den Kiosk und forderten den 41 Jahre alten Mitarbeiter unter Vorhalt eines Messers auf, ihnen die Tageseinnahmen auszuhändigen. Als der Angestellte das Trio auf die Videoüberwachung hinwies, flüchtete es ohne Raubgut in unbekannte Richtung.

Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber „Libelle 2“ führten nicht zur Feststellung tatverdächtiger Personen, von denen eine mit einer dunklen Daunenjacke, einer grauen Jogginghose und dunklen Schuhen sowie eine weitere mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet war.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) führte die ersten Ermittlungen am Tatort, welche mittlerweile durch das LKA 144 übernommen wurden.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeuginnen und Zeugen, die gestern Abend verdächtige Beobachtungen gemacht haben und/oder Hinweise zu den mutmaßlichen Räubern geben können, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal